Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘humor’

Es saß im Wald der Pandabär und labte sich am Bambus sehr.
Doch hat ihm die karge Kost die Lust verdorben, drum ist er leider ausgestorben.

Also Vorsichtig sein mit allzu einseitiger oder Nährstoffarmer Kost!

Zum Pandabären gibt es neuerdings erfreuliche Nachrichten, demnach laut NABU sich die Zahl der Pandabären auf über 1800 Tiere stabilisiert haben soll, Dank den Aufforstungsbemühungen der chinesischen Regierung. Zusätzlich schwierig mit der Arterhaltung macht der Umstand, dass das Pandaweibchen an nur drei Tagen im Jahr das Verlangen verspürt sich zu paaren. Den Rest des Jahres hocken sie völlig unaufgeregt im Bambuswald und fressen ihr „Gras“.

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

 

Advertisements

Read Full Post »

Sind Veganer Leute, die ins Gras beissen?

 

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Read Full Post »

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Read Full Post »

Weihnachtsgeld_480px

Das hat er sich so wohl nicht vorgestellt und ob die Geschäftsleitung den Beschluß aus Rücksicht, Vorwand oder nur Bosheit gemacht hat, werden wir wohl nicht erfahren.

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Read Full Post »

Kotruf_480px

Kleines Wortspiel, ähm 🙂

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Read Full Post »

Veganes-Wasser_480px

Ist die vegane Ernährung nun eine gesunde Lebenseinstellung oder schon dogmatischer Extremismus?

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Read Full Post »

Fassadenbrüter_480px

Spechtlöcher in der Wärmedämmung sind ärgerlich und können teuer werden. Die Folgeschäden durch eindringende Feuchtigkeit können u.a. Schimmelbildung sein und eine feuchte Dämmung ist auch wenig effektiv. Daher sollten die Schäden schnell behoben werden. Offenbar erweckt die Fassadenstruktur den Eindruck eines Baumes bzw. einer Baumrinde, so sagt man beim Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV). Mit der Pickerei suchen die Vögel nach Insekten oder bauen Nistplätze in die Fassade. Um eine Besiedelung der Fassade zu vermeiden und die Vögel zu vertreiben, raten die Vogelschützer das anbringen Lärm erzeugender CD-Ketten an der Hauswand und Dachrinne zu befestigen, sagt der NABU-Experte.
Also, da saniert man sein Haus mit einer teuren Fassadendämmung, deren Nutzen neuerdings sowieso fragwürdig zu sein scheint, setzt sich zusätzlich dem Risiko ständiger Reparaturkosten zw. 150 und 700 Euro aus und darf sich zusätzlich an nächtlichem Windspielgeklapper der CD-Ketten-Lametta erfreuen?

Toll!

Sie möchten den Cartoon nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Read Full Post »

Older Posts »